Meine Top 3 E-Scooter inklusive Kauftipps. Jetzt klicken:
Zu der Übersicht

Skip to main content

E-Scooter News Dezember 2019 – Teil 1

Es ist gerade eine Woche her und schon kommt die nächste News-Zusammenfassung. In dieser Woche gab es so viele Neuigkeiten, dass ich die Übersicht eine Woche vorgezogen habe. Doch was ist in der E-Scooter Welt so alles passiert?

E-Scooter News - Banner

Inhalt

Den Anfang machen diesmal die Discounter:

Aldi unterbietet Lidl mit einem neuem E-Scooter Schnäppchen

Nachdem bei Lidl das Schnäppchen innerhalb von nur 30 Minuten ausverkauft war, kommt nun Aldi mit dem nächsten Angebot um die Ecke. Hier wird der Preis nochmal um 20 Euro gesenkt.

Doch bei diesem Angebot steckt der Teufel im Detail. Wo Lidl einen wirklich guten E-Scooter verkauft hat, bietet Aldi für 20 Euro weniger eine signifikant schlechtere Ausstattung. Bei dem E-Scooter bei Aldi handelt es sich um den Maginon Street One.

Maginon Street One Quelle: mydealz.de
Maginon Street One Quelle: mydealz.de

Das größte Manko stellt ganz klar die Reichweite dar. Diese ist mit 8 bis 12 Kilometer angegeben. Wir sprechen hier aber von einer Reichweite unter besten Bedingungen. Bei schlechten Bedingungen kann das bedeuten, dass schon bei fünf oder weniger Kilometer Schluss ist.  Und an dieser Stelle kann ich die News auch schon beenden. Ich sehe für diesen E-Scooter keinen sinnvollen Einsatzbereich.

Solltest du das anders sehen, kannst du dir das Angebot am 16. Dezember etwas genauer anschauen, denn ab diesen Tag wird der E-Scooter in den Filialen verfügbar sein.

ATU möchte Lidl und Aldi Konkurrenz machen und verkauft jetzt auch E-Scooter

Auch ATU steigt in die Welt der E-Roller ein und listet die ersten Geräte auf seiner Homepage. Neben zwei E-Scootern ohne Zulassung befindet sich jetzt auch der Explorer ESA 1919 mit Straßenzulassung.

Bei dem ESA 1919 handelt es sich um einen durchschnittlich ausgestatteten Scooter, der ein ganz gutes Preis- Leistungsverhältnis aufweisen kann. Die Reichweite ist mit 22 Kilometern angeben und das Gewicht liegt bei 13 Kilogramm. Die Ladedauer von 5 Stunden ist etwas hoch, sollte aber die wenigsten Nutzer stören. Aktuell ist der E-Scooter für 399 Euro verfügbar.

Kleiner Hinweis: Der Scooter wird im Shop zweimal für den gleichen Preis angeboten. Die Angebote unterscheiden sich durch das Zubehör.

Nur der E-Scooter ESA 1919

ESA 1919 inklusive Umhängegurt und Handschellenschloss

ESA 1919 Quelle: www.atu.de
ESA 1919 Quelle: www.atu.de

Warum ATU für die unterschiedlichen Angebote den gleichen Preis aufruft ist mir unklar und ergibt relativ wenig Sinn. Durch das mitgelieferte Zubehör sparst du weitere 50 Euro.

Hinweis: Auch Netto verkauft den ESA 1919 aber von Doc Green (gleiche Marke wie der Lidl Scooter). Der Preis liegt hier bei knapp 380 Euro:

Moovi bietet ersten E-Scooter mit integrierter Versicherung zum Kauf an

Die Firma Moovi hat auf die Kundenwünsche reagiert und bietet seine zwei E-Scooter Modelle nun auch mit einer integrierten Versicherung an. Hier entstand eine Kooperation mit der AXA. Ich habe dazu bereits einen ausführlichen Artikel verfasst. Jetzt lesen:

Sharing-Anbieter Circ verkauft jetzt auch die ersten E-Scooter

Nachdem der Sharing Anbieter TIER seine generalüberholten E-Scooter zum Kauf anbietet, kommt jetzt auch CIRC dazu. Die Anbieter scheinen den Trend in Deutschland erkannt zu haben. Wir kaufen lieber die Scooter, als dass wir sie für viel Geld ausleihen.

Den Anfang macht ein limitiertes Angebot mit dem Namen: „Circ Urban“. Dabei handelt es sich um einen sehr gut ausgestatteten E-Scooter. Wir haben hier eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern und ein digitales Schloss mit der Circ App.

Aber auch die restliche Ausstattung ist ordentlich. 10 Zoll Reifengröße, 5,5 Stunden Ladedauer für 60 KM Reichweite und das integrierte Display sorgen für Fahrspaß und Komfort.

Der Circ Urban kommt in zwei Varianten

  1. Die Basic Variante: Diese beinhaltet den E-Scooter und Ladegerät, Kosten 799 Euro
  2. Die All-In-One Variante beinhaltet neben dem E-Scooter noch einen Helm, eine Haftpflichtversicherung der Signal Iduna und 50 Freiminuten + 5 Unlocks für das E-Scooter Sharing. Der Preis liegt hier bei 899 Euro

Meine Meinung: Für das Geld bekommst du eine gute Ausstattung und einen optisch sehr ansprechenden E-Scooter. Mir persönlich gefällt die Farbkombination aus Orange und Schwarz sehr gut. Dieser E-Scooter hebt sich dadurch etwas von den anderen Geräten ab.

Circ Urban all-in-one
Circ Urban all-in-one

Die Lieferung beginnt ab Anfang Januar 2020.

E-Scooter sollen ab 2020 ein Teil der Unfallstatistik werden

Derzeit führt das Amt für Statistik noch Gespräche mit den Innenministerien der Länder. Wenn es nach dem Amt für Statistik geht, sollen ab 2020 auch E-Scooter ein Teil der Unfallstatistik in Deutschland werden.

Zu den Einzelheiten werde ich nach erfolgter Umsetzung berichten. Zu dem Thema: Wie gefährlich ist ein E-Scooter, habe ich bereits berichtet. Jetzt lesen: E-Scooter – Wie gefährlich ist er?


Ähnliche Beiträge