Skip to main content

E-Scooter Helm: Die richtige Größe bestimmen

Zuletzt aktualisiert am

Ich zeige dir, wie du die richtige Größe für deinen E-Scooter Helm finden kannst.

Alpina Mythos 3

Inhalt

Leider gibt es bei einem Helm keine Einheitsgröße die jedem Menschen passt. Jeder Kopf ist unterschiedlich und du solltest die richtige Helmgröße für dich herausfinden.

Unfälle zeigen, wie wichtig ein Helm für E-Scooter-Fahrer ist. 

Ein Helm kann aber nur dann seinen vollen Schutz erfüllen, wenn er richtig passt und die entscheidenden Stellen, wie den Hinterkopf und die Stirn, abdeckt. 

Bei einer falsche Verwendung kann es bei einem Unfall zu schweren Kopfverletzungen kommen. Um das zu vermeiden, solltest du deinen Kopfumfang kennen und den richtigen Helm für dich auswählen.

Der einfachste Weg ist natürlich der Gang in ein Fachgeschäft, in dem du alle Größen ausprobieren kannst. Wenn du kein Geschäft aufsuchen möchtest, kannst du auch die Maßband-Methode verwenden.   

Mit dem Maßband die richtige Helm Größe ermitteln.

Am sichersten kannst du deinen Kopfumfang mit einem Maßband messen. Wenn du kein Maßband zur Hand hast, kannst du auch eine Schnur verwenden. Diese sollte aber mindestens 70 cm lang sein. 

Den Kopfumfang solltest du im stehen messen, da du später auch stehend auf dem E-Roller fährst. Bei einem Fahrradhelm misst du am besten im sitzen. Durch deine Haltung kannst du am besten die entsprechende Position auf dem E-Scooter / Bike imitieren.

Maßband

Maßband gerollt_breit

Als erstes nimmst du das Maßband in die Hand und legst es um deinen Kopf. Folgende Punkte solltest du dabei unbedingt beachten:

  • Führe das Maßband mittig von deiner Stirn gerade nach hinten.
  • Das Band darf nicht hinten in deinem Nacken liegen.
  • Das Maßband muss oberhalb der Ohren verlaufen und darf diese nicht abdecken.
  • Das Maßband sollte eng anliegen und keine Wellen schlagen.
  • Miss deinen Kopfumfang ruhig mehrmals hintereinander und schaue welche Werte du am häufigsten ermittelst.
  • Wenn sich noch jemand in deiner Nähe befindet, lass dir ruhig helfen. Zu zweit misst es sich einfacher.

Schnur

Wenn du nur eine Schnur zur Hand hast, solltest du folgende Punkte beachten:

  • Leg die Schnur knapp über die Augenbraue – hier hat sich 1 cm über den Augenbrauen am besten bewährt.
  • Die Schnur führst du oberhalb der Ohren am Kopf entlang.
  • Achte darauf, dass die Schnur am Hinterkopf nicht in den Nacken abrutscht.
  • Führe die Schnur straff um deinen Kopf.
  • Am Schnittpunkt der Schnur legst du deinen Zeigefinger und den Daumen herum. Bis dahin misst du die Länge der Schnur.
  • Suche dir jemanden, der dir beim Messen helfen kann. Zu zweit lässt es sich besser messen.

Je genauer du misst, umso besser wird dir später der Helm passen. Hier solltest du dir wirklich ausreichend Zeit nehmen und das Ganze nicht überstürzen. Es wäre doch schade, wenn der Helm am Ende nicht richtig passt und du nicht ausreichend geschützt bist?

Die richtige Helmgröße auswählen

Nachdem du nun deinen Kopfumfang ermittelt hast, geht es jetzt an die Helmauswahl. Hier musst du deinen Kopfumfang mit der Größenangabe von deinem Helm vergleichen. Die Größe findest du in den meisten Fällen in der Produktbeschreibung. 

Zur Orientierung kann ich dir diese Tabelle mit auf den Weg geben: 

Kopfumfang in Zentimeter Helmgröße
51 - 52 cm
XXS
53 - 54 cm
XS
55 - 56 cm
S
57 - 58 cm
M
59 - 60 cm
L
61 - 62 cm
XL
63 - 64 cm
XXL
  • Hinweis

    Nicht jeder Hersteller nutzt die oben genannte Tabelle. Bitte überprüfe immer die Größe anhand der Produktbeschreibung!

Sollte deine Kopfgröße genau auf der Grenze von zwei Größen liegen, dann empfehle ich dir die größere Größe zu nehmen. Ein zu enger Helm trägt sich sehr unangenehm und führt dazu, dass du diesen nur selten tragen wirst. 

Alternative: Du hast noch einen älteren Helm bei dir herumliegen, der dir super passt? Dann schau mal in den Helm. Dort befindet sich meistens ein weißes Schild, wo die Größe aufgedruckt ist. An dieser kannst du dich bei deinem neuen Helm orientieren.

Auf welche Faktoren du bei einem E-Scooter Helm noch achten solltest

Abschließend möchte ich dir noch ein paar Hinweise mit auf den Weg geben. Diese Punkte solltest du bei einem Helmkauf beachten:

  • Achte darauf, dass der Helm nicht zu eng sitzt und nicht an Stirn, Kopf, Kinn oder am Hals drückt.
  • Du solltest darauf achten, dass der Helm nicht schief oder wackelig sitzt.
  • Ein Helm sollte sich auf dem Kopf nicht drehen lassen.
  • Zwischen dem Helm und deinem Kopf sollte maximal noch ein Finger passen.
  • Der Kinnriemen sollte immer eng am Kinn anliegen, aber nicht abschnüren.
  • Bitte achte darauf, dass der Helm deine komplette Stirn abdeckt.
  • Brillenträger sollten darauf achten, dass der Helm die Brille nicht wegdrückt. Die Brille sollte weiterhin ganz normal auf den Ohren und der Nase aufliegen.

Wenn du alle Hinweise beachtest, bist du bestens für den Helmkauf gerüstet und wirst viel Spaß mit deinem E-Scooter und Helm haben.

Ich wünsche dir stets eine schöne und sichere Fahrt!



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Meine Top 3 E-Scooter inklusive Kauftipps. Jetzt klicken:
Zu der Übersicht