Logo Webseite eroller-mit-zulassung.de

E-Scooter Schloss – Der beste Schutz vor Diebstahl

E-Scooter anschließen
Quelle: Moovi

Wie kannst du am besten deinen E-Scooter schützen?

Du kannst nicht nur dich vor Gefahren schützen. Zum Thema Sicherheit gehören auch Maßnahmen zum Schutz deines E-Scooters. Dazu gehören Schutzmaßnahmen vor Diebstahl sowie der Schutz vor Umwelteinflüssen.

Inhalt

Schütze deinen E-Scooter vor Umwelteinflüssen

Sollte dein E-Scooter viel draußen auf dem Hof stehen, dann kannst du ihn mit einer Hülle schützen. Diese deckt den Scooter ab und schützt ihn vor Regen, Hagel, Sonne und Frost. Je nach Modell bieten Hersteller auch passende Hüllen und Taschen für deinen E-Scooter an.

Sollte es keine Hüllen für deinen Scooter geben, kannst du auch universelle Schutzhüllen verwenden. Du solltest aber vorher deinen E-Scooter abmessen und überprüfen, ob er in die Schutzhülle passt.

Alternativ kannst du dich auch bei den Schutzhüllen für Fahrräder umsehen, diese sind etwas zu groß, erfüllen aber trotzdem ihren Zweck.

Kennst du meinen Beitrag zum Thema Schutzhüllen schon? Nein? Dann jetzt lesen

TOMALL Tragetasche 110 * 45 * 50 cm

25,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Produkt

Schütze deinen E-Scooter vor Diebstahl

Wenn du mit deinem E-Scooter unterwegs bist und schnell bei der Eisdiele deines Vertrauens einen Stopp einlegen möchtest, kannst du mit einem Schloss deinen Scooter vor Diebstahl schützen. Es gibt noch weitere Beispiele, bei denen ein Schloss sinnvoll sein könnte.

Wie bei den Fahrrädern ist auch der E-Scooter ein beliebtes Objekt für Diebe. Deshalb solltest du deinen Scooter auch nicht nur vor dem Wegschieben sichern, sondern auch an Gegenständen, wie Fahrradständern, Laternen oder Ähnlichem anschließen. Du solltest verhindern, dass sich der Dieb den Scooter schnappt und damit einfach verschwindet.

Viele E-Scooter haben eine Öse zum Anschließen verbaut. Damit kannst du etwa deinen Scooter an den Fahrradständer anschließen. Dazu benötigst du aber noch ein passendes Schloss.

Eins vorweg, meine bevorzugte Sicherungsmöglichkeit ist das Bremsscheibenschloss mit integrierter Alarmanlage.

E-Scooter Öse für Schlösser

Die Auswahl von Schlössern​

Es gibt derzeit nur eine Handvoll für den E-Scooter ausgelegte Schlösser. Es passen aber zum Teil auch Schlösser für Fahrräder. Hier solltest du prüfen, ob du diese an deinem E-Scooter anbringen kannst. Wie beim Fahrrad, kannst du bei einem Großteil der E-Scooter auch das Schloss durch die Felgen der Räder ziehen. Es gibt aber einige Modelle, die dort einen Spritzschutz verbaut haben, wo ein Durchkommen nicht möglich ist.

Bremsscheibenschlösser für den E-Scooter

Je nach Modell gibt es auch sogenannte Bremsscheibenschlösser. Diese Schlösser befestigst du an deiner Scheibenbremse am Hinterrad. Es blockiert das Rad und funktioniert ähnlich wie eine Alarmanlage. Bei einem Diebstahlversuch gibt diese einen Alarm von sich.

Hier ist aber wieder das Problem, dass ein Dieb den E-Scooter einfach in die Hand nimmt und zügig in einem Fahrzeug verstaut. Das kann so schnell gehen, dass es keiner in der unmittelbaren Umgebung mitbekommt. Beachte aber, dass dein E-Scooter eine passende Scheibenbremse verbaut haben muss.

Der Markt bietet hier eine riesengroße Auswahl an Bremsscheibenschlösser mit integrierter Alarmanlage. Mein klarer Favorit sind hier die Schlösser der Firma Urban, eine große Auswahl und eine sehr hohe Funktionalität und Qualität. 

Schlösser für die Öse am E-Scooter

Hier gibt es drei Varianten, die infrage kommen.

Variante eins sind die vom Fahrrad bekannten Ketten- oder Drahtschlösser. Diese gibt es mit oder ohne Schutzüberzug. Diese Schlösser sind aber abhängig von der Größe deiner Öse am Scooter. Hier solltest du vorher schauen, ob die Schlösser durch die Öse passen. Du kannst auch Drahtseilschlösser verwenden. Diese passen durch die Ösen, lassen sich aber mit einem Seitenschneider zügig zerschneiden.  

Hinweis: Ich habe mehrere Schlösser mit Zahlencode-Schloss ausprobiert. Keines davon hat durch die Öse gepasst. Die Zahlenschlösser sind vom Umfang zu groß für die Öse am E-Scooter. Die Kettenschlösser mit Schlüssel könnten aber je nach Modell passen. Bisher konnte ich es aber noch nicht testen. Du konntest es bereits testen? Dann würde ich mich über eine kurze Rückinfo in den Kommentaren freuen.

Variante zwei sind die Handschellenschlösser. Diese sehen aus wie zwei Handschellen, die durch Metallglieder miteinander verbunden sind. Sie lassen sich einfach mit einem Fahrradständer oder mit Stangen verbinden. Problematisch wird es bei dickeren Gegenständen, wie Bäumen oder Laternen. Dafür ist diese Art von Schloss leider nicht geeignet. Hier wäre aber eine Verlängerung mit einem Kettenschloss denkbar. 

Variante drei ist die Kombination aus Handschellen- und Kabelschloss. Hiermit lässt sich das Schloss auch um einen Pfeiler oder schmalen Baum legen. Aus meiner Sicht der beste Kompromiss aus beiden Varianten. 

Wenn dein E-Scooter keine Öse zum Anschließen besitzt, gibt es auch noch alternative Möglichkeiten. Eine davon ist dieses Lenkerhalterung mit Öse:

Öse zum Nachrüsten

15,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Produkt

Mein Favorit bei den Handschellenschlössern (unter Details findest du auch das Handschellenschloss mit mehreren Gleidern):

Schlösser mit Lenkerhalterung

Alternativ bieten sich auch Schlösser mit einer Lenkerhalterung an, diese muss an den Lenker fest verschraubt werden. Ein Steckmechanismus bietet keinen Schutz und würde sich zu schnell entfernen lassen. Aber hiermit greifst du in den Aufbau von deinem E-Scooter ein und verlierst im schlechtesten Fall die ABE (Zulassung). Davon würde ich abraten.

Elektronische Sicherung via App

Ein E-Scooter lässt sich nicht nur mechanisch sichern, es gibt noch die Möglichkeit der elektronischen Sicherung. Hier bist du aber auf eine technische Umsetzung seitens des Herstellers angewiesen. Eine Nachrüstung ist mir aktuell nicht bekannt.

Die bekanntesten Anbieter sind hier MyTIER und die Scooter von Circ. Bekannt ist die Technik von den Sharing-Scootern. Dort erfolgt die Aktivierung auch via App. 

Durch die App lässt sich der Scooter mit dem Handy verbinden und funktioniert ähnlich wie eine Wegfahrsperre. Das schützt dein Gefährt aber nicht vor dem Wegtragen. Du solltest dich nach dem Sichern lieber nicht so weit davon entfernen.  

Alternative zum Schloss - Die Alarmanlage für den E-Scooter

Wir haben uns jetzt die möglichen physischen Sicherungen für den E-Scooter angeschaut. Eine weitere Möglichkeit der Absicherung ist eine Alarmanlage für den E-Scooter. Diese dient zur Abschreckung und schützt nur bedingt vor Diebstahl.

Bei einer Alarmanlage sollte man immer in der Nähe sein, um eingreifen zu können.

Für den Scooter kommen aus meiner Sicht zwei Arten von Alarmanlagen in Betracht. Die „normale“ Anlage, die durch optischen und akustischen Alarm auf sich aufmerksam macht und das oben bereits erwähnte Bremsscheibenschloss mit integrierter Alarmanlage. Zur günstigen nachrüstung einer Alarmanlage kannst du dir folgenden Beitrag anschauen: Alarmanlage für den E-Scooter im Test, dort habe ich eine günstige Variante bereits getestet. Alternativ bietet Abus eine etwas hochwertigere Alternative an:

ABUS Alarmbox – Mobile Alarmanlage

33,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Produkt

Fazit zu den besten Sicherungen für den E-Scooter

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine große Auswahl an Schlossarten verfügbar sind, aber nur die wenigsten sich für den E-Scooter eignen. Wenn eine Öse vorhanden ist, ist das Handschellenschloss die beste Variante, um deinen Scooter vor Diebstahl zu schützen. Wenn keine Öse vorhanden ist, sind die Möglichkeiten der Sicherung nur schwer gegeben.

Einige E-Scooter Modelle wie die von MyTIER und CIRC besitzen eine elektronische Sicherung via App. Mit dieser Art von Sicherung kann der Scooter nicht mehr gefahren werden. Ein Wegtragen wird mit dieser Lösung aber nicht verhindert.

Ich werde demnächst Alarmanlagen für den E-Scooter testen und dann hier davon berichten.

Meine Schloss-Empfehlungen:



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Rakshan 12. Juli 2021 um 21:41

Super Beitrag!

Antworten

Ronny 13. Juli 2021 um 18:07

Vielen Dank für dein Feedback

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *