Meine Top 3 E-Scooter inklusive Kauftipps. Jetzt klicken:
Zu der Übersicht

Skip to main content

E-Scooter Sharing – Anleitung – Einfach erklärt

E-Scooter Sharing Anleitung Schritt für Schritt erklärt

Der E-Scooter Trend hat in Deutschland schon längst Einklang gefunden. Falls man sich keinen eigenen Roller anschaffen möchte, hat man in vielen Städten die Möglichkeit, sich einen E-Roller für einige Zeit zu mieten. Wie das ganze funktioniert und wie auch du, in den Genuss einer E-Scooter Fahrt kommen kannst, das erkläre ich dir in diesem Artikel.

Inhalt

Die Sharing-Anbieter zur Auswahl

Auf dem Markt sind derzeit einige Sharing-Anbieter vertreten. Auch im ausleihbaren Bereich kann man sich schnell unter den verschieden Marken verirren. Deshalb werde ich dir heute die zwei wichtigsten vorstellen: TIER und Lime.

E-Scooter Anbieter TIER:

Derzeit sind Tier E-Roller in acht deutschen Städten vertreten: Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Bonn, Düsseldorf, Münster.

In Österreich ist Tier in Wien, Innsbruck, Linz, Villach und Klagenfurt vertreten.

In der Schweiz nur in zwei Städten: Zürich und Basel.

Tier Scooter in Oslo
Die E-Scooter haben typischerweise eine Schwarz- Grüne Lackierung und den Schriftzug „TIER“ auf dem Roller stehen. Somit kannst du sie nicht verwechseln.

Wie funktioniert das Ausleihen?

Freischalten:

  1. Schritt: Als Erstes musst du die TIER- App auf dein Smartphone herunterladen. Diese ist kostenlos und für IOS und Android verfügbar.
  2. Schritt: Melde dich nun mit deinem Benutzerkonto an bzw. Registriere dich, falls du noch keins hast.
  3. Schritt: Um einen Roller auszuleihen, musst du dich in der Nähe von einem befinden. Suche also in der App oder in der Umgebung, ob du irgendwo einen abgestellt siehst. Sobald du einen gefunden hast, musst du den QR-Code mit der App Einscannen. Somit entsperrst du den Roller.

Sobald du diese Schritte erledigt hast, ist der Roller in deinem Namen ausgeliehen und wir können uns nun der Fahrt widmen.

TIER App E-Scooter auswählen
E-Scooter in der TIER App auswählen

Losfahren:

  1. Schritt: Stelle deinen schwächeren Fuß auf das Trittbrett und umfasse mit deinen Händen den Lenker.
  2. Schritt: Mit deinem stärkeren Fuß musst du dich nun 2-4-mal vom Boden abstoßen.
  3. Schritt: Sobald du Fahrt aufgenommen hast, stellst du deinen zweiten Fuß ebenfalls auf das Trittbrett
  4. Schritt: Verwenden den Hebel auf der rechten Seite zum Beschleunigen. Ab jetzt übernimmt der Roller die anstrengende Arbeit für dich.

Abbremsen:

Möchtest du deine Geschwindigkeit reduzieren oder komplett abbremsen, musst du, je nach Model, denn linken Hebel, Bremsgriff oder die hintere Fußbremse betätigen.

Roller wieder abstellen:

TIER App Sperrzone
So kannst du Sperrzonen in der TIER App erkennen

Wenn du fertig mit deiner Fahrt bist und den Roller wieder freigeben möchtest, gehst du folgendermaßen vor:

  1. Schritt: In der App siehst du eine Karte, welche den TIER- Geschäftsbereich zeigt. Parke den Scooter innerhalb dieses Bereiches. TIER selbst appelliert an die Fahrer: „Blockiere keine öffentlichen Wege, Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel oder Einfahrten und parke deinen Scooter immer mit dem Seitenständer“. Wir bitten dich selbstverständlich um das Gleiche.
  2. Schritt: Tippe auf „Fahrt beenden“. Somit hast du den Roller wieder für andere freigegeben und bist somit nicht mehr für den Scooter verantwortlich.

Kosten:

Für den TIER E-Scooter beginnt der Minuten-Preis ab 15 Cent. Das kann aber je Region und Jahreszeit unterschiedlich sein. Die Entsperrung kostet einmalig 1 Euro pro Leihvorgang.

E-Scooter Anbieter Lime:

Lime Scooter in Oslo
Lime Scooter
Das amerikanische Unternehmen ist nicht nur für seine E-Scooter, sondern auch für seine E-Bikes und Fahrzeuge bekannt. Von Madrid bis Berlin, Lime ist überall vertreten. In Wien allein hat das Unternehmen bis zu 1500 Roller im Einsatz.

Wie funktioniert das Ausleihen?

E-Scooter Lime App Übersicht Scooter
Karte in der Lime-App

Grundsätzlich basiert das Model von Lime auf dem gleichen Prinzip wie andere Sharing-Anbieter. Die Abweichungen sind geringfügig.

Freischalten:

  1. Schritt: Lade dir die Lime-App herunter. Auch diese ist kostenlos und für Android und IOS erhältlich.
  2. Schritt: Suche wieder einen Roller, diesmal der Marke Lime. Diese Sind Weiß- Hellgrün lackiert und tragen die Aufschrift „Lime“ auf dem Trittbrett. In der App werden sie auch auf der Karte angezeigt und du siehst den aktuellen Akkustand.
  3. Schritt: Sobald du einen gefunden hast, scanne den QR-Code mit der App- oder gebe das Kennzeichen ein. Bei Problemen kannst du versuchen das Blitzlicht, als Hilfe einzuschalten. Falls du in der App den Fehlercode oder eine Meldung mit „Wartung“ angezeigt bekommst, dann ist der Roller entweder von einem anderen Benutzer gesperrt oder Lime möchte diesen Roller einsammeln. Suche einfach einen anderen in der Nähe.
Lime E-Roller Bordcomputer - E-Roller mit Zulassung
Display und QR-Code Lime Scooter

Losfahren:

Hier kannst du dich an die detaillierte Erklärung weiter oben halten. Hier eine kurze Zusammenfassung: Einen Fuß auf das Trittbrett setzen, während du den anderen dazu benutzt, dich vom Boden abzustoßen. Sobald du Fahrt aufgenommen hast, beschleunige in dem du mit dem rechten Daumen den Regler herunterdrückst. Aber vorsichtig, die E-Scooter beschleunigen sehr gut.

E-Scooter anschieben - Anleitung

Abbremsen:

Lime-Roller haben eine Handbremse. Betätige diese, um deine Geschwindigkeit zu reduzieren.

Parken und den Roller wieder abstellen:

Auch Lime hat Regeln was das Abstellen angeht:

„Parke dein Lime bitte nicht mitten auf dem Gehweg.

Parke nicht in Bereichen, in denen das Parken nicht zulässig ist, zum Beispiel:

– Rollstuhlrampen

– Mitten auf einem Rad- oder Gehweg

– Krankenhauseingänge

– Feuerwehreinfahrten

– Innerhalb von geschlossenen Wohnanlagen

– Im Parkverbot (Bußgeld möglich)“

Lime App Sperrzonen
Sperrzone in der Lime App erkennen

Willst du deinen Roller wieder sperren und somit freigeben, musst du ihn entsprechend Parken und in der App auf „Sperren“ klicken. In der Karte gekennzeichnete Bereiche weisen dich hierbei auf bevorzugte Parkplätze hin und dienen als „Parkplatz- Guide“.

Kosten:

Für den Lime E-Scooter beginnt der Minuten-Preis ab 20 Cent. Die Enstperrung kostet einmalig 1 Euro pro Leihvorgang.

Ich hoffe dir mit dieser detaillierten Anleitung einen Einblick gegeben zu haben, wie du einen E-Scooter ausleihen und auch fahren kannst. Ich wünsche dir eine sichere und angenehme Fahrt!



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *