Meine Top 3 E-Scooter inklusive Kauftipps. Jetzt klicken:
Zu der Übersicht

Skip to main content

E-Scooter einfach transportieren – Tragetasche – Gurt und Griffe

Tragetasche lamaki_lab
Quelle: lamaki:lab Tragetasche amazon.de

Wer viel unterwegs ist und oft den E-Scooter transportieren muss, kennt das Problem. Der E-Scooter ist zum Teil dreckig, kalt und schwer. Das erschwert ungemein den Transport und viele empfinden die Situation als lästig.

Doch auch hierfür gibt es ansprechende Lösungen. Dazu gehören:

  • Tragetaschen
  • Tragegurte
  • Tragegriffe

Mit diesen Lösungen wird dir der Transport vom E-Scooter vereinfacht. Aber nicht nur der Transport wird hier vereinfacht. Mit einer Tasche kannst du deinen E-Scooter auch mit ins Büro, Bahn, Flugzeug oder in die Wohnung nehmen. Eine saubere Lösung für den täglichen Gebrauch, denn der Dreck bleibt in der Tasche.

Doch schauen wir uns die drei Dinge etwas genauer an:

Inhalt

Die Tragetasche für den E-Scooter

Tragetasche Tomall
Quelle: TOMALL Tragetasche amazon.de

Die Tragetasche ist ähnlich wie ein Rucksack oder eine Reisetasche. Dein E-Scooter wird vollständig von der Tasche umhüllt und dadurch auch vor Wettereinflüssen und Kratzern geschützt.

Die Variante eignet sich auch optimal für längere Ausflüge, wie zum Beispiel mit dem Flugzeug, Bus oder Bahn.

Für kürzere Unternehmungen ist diese Transport – Art nicht optimal, da das Verpacken zeitaufwendig ist. Dafür ist der Tragegurt besser geeignet.

Einige E-Scooter Hersteller liefern ihre Scooter bereits mit einer Schutzhülle aus. Bitte beachte: Diese dient lediglich dem Schutz. Eine Trageschlaufe ist im Regelfall nicht vorhanden.

Hierfür bietet der Zubehör-Handel eine Lösung: Die universale Tragetasche. Bevor du dir allerdings eine Universaltasche kaufst, solltest du deinen E-Scooter abmessen und überprüfen ob er wirklich in die Tasche passt. So umgehst du einen ärgerlichen Fehlkauf.

Tipp: Viele E-Scooter Hersteller bieten auch eigenes Zubehör an. So bietet zum Beispiel auch die Firma Moovi eine Tragetasche für Ihre Modelle an. Es lohnt sich also immer vorher ein Blick in das Angebot des jeweiligen Herstellers zu werfen. Diese Taschen sind dann meist passgenau und stellen die beste Lösung dar.

Moovi Zubehör Shop
Quelle: moovi.de

Tragegurte für den E-Scooter

Wer schon einmal einen 15 Kilogramm Scooter über weite Strecken mit der Hand getragen hat, kennt die Problematik.

Hier ist der Schulter-Tragegurt eine gute Lösung. Tragegurte stellen auch eine gute Möglichkeit dar, deinen E-Scooter über längere Strecken zu tragen. Ein Tragegurt verteilt das Gewicht auf deine Schultern und ermöglicht dir so, den Scooter länger tragen zu können.

Bitte bedenke: Auch der Tragegurt muss erstmal vor dem Transport angebaut werden. Hier ist auf einen sicheren Halt und eine korrekte Montage zu achten. Nach dem Transport muss dieser auch wieder demontiert werden.

Tragegurt lamaki_lab
Quelle: lamaki:lab Tragegurt amazon.de

Wer den Gurt falsch montiert, kann den E-Scooter dauerhaft beschädigen. Bitte prüfe vorher, ob der Gurt sich wirklich an deinem Scooter befestigen lässt. Der hintere Gurt muss durch das Hinterrad gezogen werden, befestige den Gurt niemals an der Rücktrittbremse.

Tragegriffe für den E-Scooter

Wer den E-Scooter nur für kurze Strecken transportieren möchte, trägt diesen an der Lenkerstange oder verwendet einen Tragegriff.

cjixnjo Tragegurt und Griff
Quelle: cjixnjo Tragegurt und Griff amazon.de

Hier ist aber Vorsicht geboten. Die Qualität bei Tragegriffen spielt eine bedeutende Rolle. Der Griff darf beim Tragen nicht vom Rahmen rutschen und sollte das Gewicht von deinem Scooter aushalten. Wenn der Griff reißt, knallt der Scooter mit seinem vollen Gewicht auf den Boden. Das kann zu schweren Schäden und Verletzungen führen.

Ich konnte bisher nur einen Griff finden, der diese Anforderungen auf dem Papier erfüllt. Testen konnte ich diesen leider noch nicht. Über Tipps und Empfehlungen würde ich mich in den Kommentaren freuen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verwendet den Tragegriff in Kombination mit dem Tragegurt. In diesem Fall liegt der Großteil des Gewichtes auf den Schultern und entlastet damit den Tragegriff.

Die Vorteile des Tragegriffes:

  • Du musst kein kaltes oder dreckiges Metall anfassen.
  • Der Tragegriff lässt sich leicht montieren und kann auch während der Fahr am Scooter verbleiben. Alternativ lässt er sich auch in einer Tasche verstauen.
  • Der Griff bietet mehr Grip bei Nässe.

Fazit zu den Transportmöglichkeiten eines E-Scooters

Wer oft seinen E-Scooter transportieren und tragen muss sucht nach einer passenden Lösung. Hier bieten sich die Transporttasche, Tragegurt oder auch passende Griffe an.

Jeder dieser Möglichkeiten hat seinen Einsatzzweck und erfüllt die speziellen Anforderungen. Wer den Scooter über längere Strecken transportieren muss, dem sei der Tragegurt in Kombination mit dem Tragegriff empfohlen. So entlastest du deine Arme und verteilst das Gewicht auf den Schultern.

Der Griff schützt deine Hände vor kaltem und dreckigem Metall.

Wer seinen E-Scooter mit auf Reisen nimmt, sollte über eine Tragetasche nachdenken. Diese schützt den Scooter vor Umwelteinflüssen und vor Kratzern. Die erste Wahl wäre hier eine Tasche direkt vom Hersteller, da diese passgenau produziert wird. Sind diese nicht vorhanden, kann auf ein universales Modell zurückgegriffen werden.

Die besten Tragetaschen und Alternativen in der Übersicht

Tragetasche:

lamaki:lab Transporttasche 110 * 45 * 50 cm

34,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt
Lixada Rucksack

44,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt
TOMALL Tragetasche 110 * 45 * 50 cm

25,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

Tragegurt:

lamaki:lab Tragegurt

12,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt
TOMALL Tragegurt

15,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

Kombination aus Tragegurt und Tragegriff:

cjixnji Tragegurt

16,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt

Tragegriffe:

azamp Tragegriff

ab 10,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Produkt


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *